Wasseranstellung 13.04.2019

Sehr geehrte Mitglieder,
die Wasseranlage unserer Kleingartenanlage wird am13.04.2019 beginnend 9.00 Uhr in Betrieb genommen.

Die Wegewarte sind befugt zur:

  • Kontrolle der Funktionstüchtigkeit der Wasserzähler/Zählerstände und Einhaltung der
    Eichfrist
  • Kontrolle der Verplombung der Wasserzähler/Nachverplombung

Zur reibungslosen Absicherung dieser Aktion ist die persönliche Anwesenheit aller Gartenmitglieder ab 9.00 Uhr erforderlich. Bei Nichtanwesenheit wird der Pächter mit einer Aufwandsgebühr von 10,00 € belangt!

Den Wegewarten ist zur Kontrolle der Funktionstüchtigkeit/Einbausituation der Wasserzähler Zutritt zu den Gärten zu gewähren.

Die gesamte Inbetriebnahme der Wasserleitung kann ca. 1,5 Stunden dauern. Je nach Lage der Gärten ist deshalb damit zu rechnen, dass die letzen Gärten erst 10.30 Uhr mit Wasser versorgt werden können.

Bitte beachten sie folgende Punkte:

  • schadhafte Wasserzähler sind innerhalb von 14 Tagen auszutauschen und zu protokollieren. Der Kauf von Ersatzzählern ist über die Wassergesellschaft möglich (17,10 €/Stück – Barzahlung) die Beschaffung von WZ der Wassergesellschaft ist über den Wegewart zu organisieren!
  • Zur Wasseranstellung dürfen keine Wasserzähler mit abgelaufener Eichfrist mehr betrieben werden (letzter Einbau 2012). Die betreffenden die Gärten sind informiert!!!
  • Alle Wasserzähler sollten mit Abdeckhauben komplettiert werden. Wo noch nicht geschehen, kann kostenlos nachgerüstet werden (die Ausgabe erfolgt durch die Wegewarte und ist kostenlos (bei Verlust ist der Wiederbeschaffungspreis von 5,60 € zu bezahlen)

Für Frost – auch Frostfolgeschäden an der Wasserleitung inkl. Wasserzähler in den Gärten trägt der Garteneigentümer die volle Verantwortung.
Das gilt auch bei Spätfrösten nach der Wasseranstellung (bei Frostgefahr unter minus 4 Grad oder Dauerfrost sollten frei verlegte Leitungen/Wasserzähler noch einmal entleert werden!)
Es wird auch darauf hingewiesen, dass alle Folgeschäden infolge Nichtanwesenheit der Gartenbesitzer bzw. nicht geschlossener Ventile durch diese selbst zu tragen sind.

Vorsitzender Wassergesellschaft